Italienische Espressomaschinen

Kaffee ist ganz ohne Zweifel das Lieblingsgetränk der Deutschen. Vor allem Espresso ist sehr beliebt, als kurzer Energiekick für zwischendurch oder auch als Start in den Tag, ohne den man das Haus nicht verlassen mag: Immer mehr Menschen legen daher verständlicherweise großen Wert darauf, dass auch die Qualität des leckeren Heißgetränks stimmt. Was könnte da näher liegen, als sich eine italienische Espressomaschine zu kaufen. In den letzten Jahren hat sich die italienische Kaffeekultur bis weit über ihre Landesgrenzen hinaus verbreitet. Auch hierzulande genießt man inzwischen die schmackhaftesten Spezialitäten aus der braunen Bohne. Wer sich selbst eine solche Maschine kaufen möchte, sollte jedoch auf einiges achten.

Eine professionelle Espressomaschine arbeitet meist nach dem Prinzip, dass das Wasser zunächst auf 90 Grad Celsius erhitzt wird und anschließend mit Hilfe einer Pumpe einem leichten Druck, der etwa 10 bar beträgt, auf das Kaffeemehl gedrückt wird. Stellt man einen Espressokocher auf den Herd, ist der Druck deutlich geringer als bei einer Maschine – das merkt man auch am minderwertigen Geschmack. erst durch diesen hohen Druck kann die bekannte Crema, die sich am oberen Rand des Kaffees ablagert, bilden. Der Druck ist also ein wichtiger Punkt für den gesamten Kaffeegenuss.

Qualität ist das Wichtigste bei einer guten Espressomaschine

Natürlich sind derartige Espressomaschinen alles andere als günstig, doch wer wirklich mit dem Gedanken spielt, sich ein Modell zu kaufen, sollte sich dann auch gleich für ein hochwertiges entscheiden. Trinkt man auch gerne andere Kaffeespezialitäten, wie zum Beispiel Latte Macchiato oder auch Cappuccino, dann sollte man sich für eine italienische Espressomaschine mit einer Vorrichtung zum Aufschäumen von Milch entscheiden. Auf diese Weise kann man alles im Handumdrehen erledigen und spart viel Zeit. Ein guter Tipp: Sich vor dem Kauf im Internet oder bei Freunden Meinungen über gute Maschinen einzuholen, macht es leichter, die richtige Entscheidung zu treffen.

Previous post:

Next post: